Extra für Schulklassen

{{ firstUpcomingDate.monthName.toUpperCase() }}
{{ firstUpcomingDate.day }}
{{ firstUpcomingDate.year }}

Termine

Termin nach Vereinbarung
{{ formattedDateRange(dateRange) }}

Veranstaltungsort

Nach Absprache

Kontakt aufnehmen

0821 324-4586 oder 0821 342-4584

Veranstalter

Theaterpädagogik des Theater Augsburg

Angebot für

  • Zuschauen & Mitmachen
  • Schulklassen
  • 8 - 99 Jahre
  • Musik & Musiktheater
  • Soziale Kompetenz
  • Tanz & Bewegung
  • Theater
  • Aufführung
  • Einführung / Info / Schnupperkurs
  • Mehrwöchiges Projekt
  • Projektwoche
  • Workshop
  • Fächerübergreifend
  • Forschen/Experimentieren
  • Interkulturell
  • Jugendkultur
  • Körpergefühl/Körperwahrnehmung
  • Kreatives Schreiben
  • Politische Bildung

Veranstalter

Theaterpädagogik des Theater Augsburg

Workshops und Nachgespräche

Schulklassen können sich im Rahmen unserer Workshops einer ausgewählten Inszenierung, ihrer Ästhetik und Thematik nähern und gewinnen somit schon vor dem Theaterbesuch einen handlungsbezogenen Zugang. Ein Nachgespräch zur Reflexion des gemeinsamen Theatererlebnisses kann auf Wunsch im Anschluss an die Vorstellung erfolgen.

Premierenklasse

Eine Schulklasse kann die Entstehung einer Inszenierung verfolgen. Die Klasse besucht Proben, führt Gespräche mit beteiligten Künstlerinnen und Künstlern, erhält eine Werkeinführung und besucht schließlich die Premiere. Ein Nachgespräch schließt das Projekt Premierenklasse ab.

Kooperation im G8: P-Seminar

Projekt-Seminare der gymnasialen Oberstufe können eine Kooperation mit dem Theater Augsburg eingehen: Die Schülerinnen und Schüler lernen die Berufe und Produktionsabläufe an einem Mehrspartenhaus kennen, um abschließend ein eigenes Projekt zu unserem Spielplan zu erarbeiten, das in einer Werkschau präsentiert wird.

Kooperationsprojekt mit dem Landestheater Schwaben

Die Welt rückt zusammen und immer mehr Menschen unterschiedlicher Kulturen leben Tür an Tür. Bildungsprozesse, die Offenheit, Toleranz und Verständnis fördern, die Vielfalt als Bereicherung begreifen lassen, sind daher unerlässlich. Das ­Theater Augsburg und das Landestheater Schwaben schaffen in einem Kooperationsprojekt über drei Spielzeiten für insgesamt zwölf Schulen die Möglichkeit, sich mit diesen Themenkomplexen auseinanderzusetzen. Jede Spielzeit können vier Gruppen aus weiterführenden Schulen an einem zweiwöchigen Theaterprojekt teilnehmen, in dem sie Aspekte von interkulturellem Zusammenleben, Integration und Migration erkunden und ihr eigenes Theaterstück daraus entwickeln. Bei einem abschließenden zweitägigen Treffen aller Gruppen werden die Ergebnisse in einer Werkschau präsentiert. Das Projekt wird durch den Bezirk Schwaben unterstützt.