Gruppenangebot FreD ATS

für Konsument*innen von Amphetaminen/Ecstasy
{{ firstUpcomingDate.monthName.toUpperCase() }}
{{ firstUpcomingDate.day }}
{{ firstUpcomingDate.year }}

Termine

Termin nach Vereinbarung
{{ formattedDateRange(dateRange) }}

Veranstaltungsort

Drogenhilfe Schwaben
Jesuitengasse 9
86152 Augsburg

Veranstalter

Drogenhilfe Schwaben

gemeinnützige GmbH

Jesuitengasse 9

86152 Augsburg

Angebot für

  • Mitmachen
  • Jugendliche
  • 16 - 25 Jahre
  • Prävention
  • Soziale Kompetenz
  • Mehrwöchiges Projekt
  • Workshop
  • Jugendthemen

Veranstalter

Drogenhilfe Schwaben

gemeinnützige GmbH

Jesuitengasse 9

86152 Augsburg

Kosten

Dieses Angebot ist kostenlos.

FreD ATS ist ein innovatives Konzept, das sich an junge Konsument*innen wendet, die hauptsächlich Amphetamine und Ecstasy gebrauchen. Die Drogenhilfe Schwaben bietet den Kurs seit 2017 aufgrund des zunehmenden Konsums von Aufputschmitteln bei Jugendlichen an.

 

Zielgruppe:

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 25 Jahren, die erstmals aufgrund ihres Konsums von stimulierenden Substanzen (Amphetamine und Ecstacy) auffällig wurden. Die Teilnehmer*innen sollen sich aktiv am Gruppenangebot beteiligen können.

 

Ziele:

Schaffung eines frühen Zugangs zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit riskantem Konsum von Stimulantien. 
Prävention einer Abhängigkeit bereits im frühen Jugendalter
Aufbau früher positiver Kontakte und eines Vertrauensverhältnisses zum Drogenhilfesystem

 

Inhalte:
Auseinandersetzung mit dem Selbstbild und den eigenen Lebenszielen
Reflexion des persönlichen Konsumverhaltens
Entwicklung von alternativen Möglichkeiten (z.B. Freizeitverhalten, Umgang mit Stress u. Konflikten, Umgang mit Risikosituationen,…) zum Substanzgebrauch
Erarbeitung eigenständiger Präventionsmöglichkeiten
Aufklärung über rechtliche Aspekte des Konsums von Betäubungsmitteln
Insbesondere Informationen zu Stimulantien und Cannabis

 

Ablauf:

In-Take-Gespräch (Aufnahme- und Erstgespräch)
Gruppenkurs von 10 Stunden
Abschlussgespräch