KREATIVE KLANGEXPERIMENTE IM KLASSENZIMMER X

Das beliebte praxisorientierte Blockseminar für Lehrer*innen
Referent*innen Ceren Oran, Jakob Mader, Uwe Rachuth, Hans Schneider
{{ firstUpcomingDate.monthName.toUpperCase() }}
{{ firstUpcomingDate.day }}
{{ firstUpcomingDate.year }}

Termine

{{ formattedDateRange(dateRange) }}

Veranstaltungsort

Grund- und Mittelschule Centerville-Süd
Columbusstr. 12
86156 Augsburg

Akteur

Mitwirkende

Hans Schneider (Wien), Ceren Oran (München), Jakob Mader & Uwe Rachuth (Augsburg)

Veranstalter

MEHR MUSIK! Augsburg in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Augsburg, der Fachberatung für Musik an den Grund- und Hauptschulen und dem Kulturamt Augsburg. In Zusammenarbeit mit der Grund- und Mittelschule Centerville-Süd.

Angebot für

  • Mitmachen
  • Lehrkräfte & Multiplikatoren
  • 6 - 18 Jahre
  • Musik & Musiktheater
  • Tanz & Bewegung
  • Fort- und Weiterbildung
  • Forschen/Experimentieren
  • Körpergefühl/Körperwahrnehmung
  • Zuhörschulung

Mitwirkende

Hans Schneider (Wien), Ceren Oran (München), Jakob Mader & Uwe Rachuth (Augsburg)

Veranstalter

MEHR MUSIK! Augsburg in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Augsburg, der Fachberatung für Musik an den Grund- und Hauptschulen und dem Kulturamt Augsburg. In Zusammenarbeit mit der Grund- und Mittelschule Centerville-Süd.

Kosten

Dieses Angebot ist kostenlos.

kennenlernen – ausprobieren – anwenden 

Das beliebte praxisorientierte Blockseminar für Lehrer*innen aller Schularten feiert Jubiläum!
Das Erfinden von Musik, das Experimentieren mit ungewöhnlichen Klängen macht nicht nur Spaß, sondern kann Kindern und Jugendlichen, ganz egal, welche Vorkenntnisse sie mitbringen, einen neuen Zugang zur Musik erschließen.
Bereits zum zehnten Mal bietet MEHR MUSIK! in Zusammenarbeit mit erfahrenen Referent*innen und Musikvermittler*innen unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten in die Welt der experimentellen Musik und gibt praktisches Handwerkszeug für verschiedenste Vermittlungsformen, Spielkonzepte und für das Musikerfinden mit Kindern. Dieses Mal geht es um kreative Musizier- und Komponierweisen für alle, um das Klassenmusizieren quer durch die unterschiedlichsten Musikgenres und um die Dirigiertechnik „Soundpainting“.
Das Seminar kann als Blockveranstaltung gebucht werden; die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungs-modulen ist ebenso möglich. Das Seminar ist gleichermaßen geeignet für Einsteiger*innen wie auch für diejenigen, die bereits Erfahrung mit Klangexperimenten gesammelt haben.
Anmeldeschluss: 12.10.2018
Anmeldung über FIBS: www.fortbildung.schule.bayern.de, Stichwort „Kreative Klangexperimente“

Die Veranstaltungen:

Block I: Di, 23.10., 9 bis 16 Uhr
Hans Schneider (Wien): KREATIVE MUSIZIER- UND KOMPONIERWEISEN FÜR ALLE!

Im Zentrum des Workshops stehen Anregungen und Anleitungen für kreative Musizier- und Komponierweisen, für musikalische Gestaltungsaktionen, die von allen bewältigt werden können – von Kindern und Jugendlichen ohne große Vorerfahrung, von unbedarften Erwachsenen – unabhängig davon, ob sie ein Instrument spielen oder nicht – als auch von Musizierenden.
Ausgehend von einem Stück von Rebecca Saunders werden in dieser Fortbildung eigene Stücke kreiert und gestaltet; ein Gedicht von Eva-Maria Houben dient desweiteren als Anregung für die Gestaltung von „Stille“-Stücken. Auch der Gesang (das durchdringende Zirpen) von Zikaden wird die Teilnehmer*innen zum Musizieren von neuen und ungewöhnlichen Stücken inspirieren. Damit dies bestens gelingt, wird es zu allen Aufgaben geeignete und inspirierende Warm-ups und Übungen geben.
Musiziert wird mit Steinen, Waldteufelchen, Petflaschen und mit allen möglichen und unmöglichen Instrumenten, die die Teilnehmer*innen bitte selbst mitbringen.
Maximale Teilnehmerzahl Block I: 20
Geeignete Schulart: Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium

***

Block II: Mi, 24.10., 9 bis 16 Uhr
Ceren Oran (München): SOUNDPAINTING

Soundpainting ist ein geeignetes pädagogisches Mittel, um mit den unterschiedlichsten Menschen – egal welcher Altersgruppe – künstlerisch zu arbeiten. Im Workshop haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, die grundsätzlichen Zeichen der Sprache zu erlernen und gleichzeitig auszuprobieren, wie man darauf reagiert. Anschließend wenden sie die Zeichen selbst an, um die Gruppe anzuleiten und mit ihr neues, improvisiertes Material zu entwickeln. Sie erleben die Frische und Leichtigkeit einer improvisierten Performance, werden jedoch auch schon bestehende Lieder und Choreographien einbauen, die sie während des Workshops kennengelernt haben.
Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist Soundpainting eine Möglichkeit, Kreativität und Improvisationsfähigkeit in einem bestimmten, angeleiteten Rahmen erfahren und entwickeln zu können.
Es lässt sich sehr oft beobachten, dass gerade Kinder von der Methode sehr fasziniert sind, die sehr spielerisch ist, ausschließlich auf Zeichen basiert und ohne Worte auskommt.
Maximale Teilnehmerzahl Block II: 20
Geeignete Schulart: Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium

***

Block III: Do, 25.10., 9 bis 16 Uhr
Jakob Mader & Uwe Rachuth (Augsburg): EINE KLASSE – EINE BAND, Praktische Anregungen zum Klassenmusizieren

Das praktische Musizieren steht in den neuen Musiklehrplänen stärker im Vordergrund. Uwe Rachuth und Jakob Mader werden anhand von ausgewählten Unterrichtsbeispielen methodisch-didaktische Anregungen zum Klassenmuszieren vermitteln. Beim gemeinsamen Musizieren auf unterschiedlichsten Instrumenten (Bandinstrumente, Ukulele, Percussion, Alltagsgegenstände), lernen die Teilnehmer*innen praktische Beispiele aus den Bereichen Klassik, Pop/Jazz, Weltmusik und Neuer Musik kennen. Hierbei werden sowohl vorbereitete Arrangements gespielt als auch Anregungen zur Improvisation gegeben.
Darüber hinaus werden Einblicke in das eigens entwickelte Konzept „Marching Band an der Mittelschule“ gegeben.
Maximale Teilnehmerzahl Block III: 20
Geeignete Schulart: Mittelschule, Realschule, Gymnasium (Sekundarstufe I)