SuPra Junior

Suchtprävention für 6. + 7- Klasse
{{ firstUpcomingDate.monthName.toUpperCase() }}
{{ firstUpcomingDate.day }}
{{ firstUpcomingDate.year }}

Termine

Termin nach Vereinbarung
{{ formattedDateRange(dateRange) }}

Veranstaltungsort

Veranstalter

Drogenhilfe Schwaben

gemeinnützige GmbH

Jesuitengasse 9

86152 Augsburg

Angebot für

  • Mitmachen
  • Mittelschule
  • Förderschule
  • Realschule
  • Gymnasium
  • Lehrkräfte & Multiplikatoren
  • 12 - 14 Jahre
  • Prävention
  • Soziale Kompetenz
  • Mehrwöchiges Projekt

Veranstalter

Drogenhilfe Schwaben

gemeinnützige GmbH

Jesuitengasse 9

86152 Augsburg

SuPrA junior ist ein Angebot für Schulklassen der 6. und 7. Jahrgangsstufe sämtlicher Schulformen. In einer gemeinsamen Veranstaltung und zwei geschlechtsspezifisch getrennten Veranstaltungen (insgesamt drei Veranstaltungen à zwei Schulstunden) erarbeiten die SchülerInnen spielerisch und diskursiv unter Anleitung unserer pädagogischen Fachkraft die Zusammenhänge zwischen jugendrelevanten Themen und Sucht. Dabei erhalten sie nicht nur ein erstes Grundwissen in diesem Bereich, sondern gewinnen auch einen persönlichen Bezug zum Thema.

Einheit: Genussfähigkeit
Was bedeutet Genuss in Abgrenzung zu Sucht? Was kann ich selbst genießen?
Einheit: Geschlechtsspezifischer Ansatz/RisikokompetenzWas möchte ich erleben? Welche Motive stehen hinter meinen Wünschen? Worin liegt der Reiz Alkohol zu konsumieren? Wie treffe ich Entscheidungen und warum? Was bedeutet Risikokompetenz?
Einheit: Geschlechtsspezifischer Ansatz/Selbstreflexion
Wie sehe ich mich selbst? Welche Stärken und Schwächen habe ich? Wie verhalte ich mich in kritischen Situationen?

Zielsetzung:

Objektive Aufklärung und Informationsvermittlung sowie Sensibilisierung zum Thema Sucht/Suchtmittel
Verständnis von Genuss in Abgrenzung zu Sucht
Erkenntnis, dass Konsumgüter (Suchtmittel) Gefühle nur kurzzeitig manipulieren und Bedürfnisse nur kurzzeitig befriedigen können
Förderung von Selbsteinschätzung, Selbstwirksamkeit und Risikokompetenz

Zusätzlich werden eine Auftaktveranstaltung und eine Multiplikatorenschulung angeboten.